Arthoria.de - kostenloses Fantasy Rollenspiel Browsergame MMORPG

Rätsel und Knobelaufgaben, Beispiel: Krondall

Wirt: „Ich habe für meine Gäste ein kleines Spiel von Rimund anfertigen lassen, es heißt Krondall. Das Spiel ist ganz einfach: Es besteht aus einer schmalen Metallleiste mit 10 Einbuchtungen über denen jeweils ein kleiner Kristall schwebt. Diese Kristalle lassen sich ganz einfach nach unten drücken. Das Ziel des Spiels ist es alle Kristalle gleichzeitig in den Einbuchtungen zu versenken. Das hört sich allerdings einfacher an als es ist, denn einige Kristalle drücken bereits versenkte Kristalle wieder nach oben, wenn sie heruntergedrückt werden.“

Rätsel und Knobelaufgaben wie das Krondall gibt es in Arthoria an mehreren Stellen. Einige von ihnen, wie das Krondall, können regelmäßig gelöst werden und andere sind einmalig.

In diesem Krondall musst du von vorne beginnen, sobald du insgesamt 25 Kristalle gedrückt hast. Das entspricht der Schwierigkeitsstufe „normal“ in der Taverne von Elteran.

Möchtest du ein neues Krondall? Dann lade einfach die Seite neu und es wird ein weiteres Spiel generiert.

Kristalle: 0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10





Kampfgebiet: Pyramiden der ZeitalterKampfgebiet: Pyramiden der Zeitalter

Die Pyramiden der Zeitalter stehen versteckt in einem abgelegenen Tal in der Wüste von Tarun. Diese Pyramiden unterscheiden sich jedoch in ihrer Architektur deutlich von den vielen anderen, alten Bauwerken in diesem Land. Einige Zeichen deuten jedoch darauf hin, dass diese Pyramiden dennoch von der selben Kultur erbaut wurden. Der Grund für den Unterschied im Aussehen und der Zweck dieser Pyramiden ist bisher völlig unbekannt.

Zauber: KampfunfähigkeitKampfunfähigkeit

Dieser Zauber wirkt in einer Runde nacheinander die Zauber Blenden, Verdunkelung und Stille auf das Opfer, sofern diese Zauber dem Anwender bekannt sind. Bezüglich Waffensegnung verhält sich dieser Zauber wie ein Kettenzauber mit 2 Kettengliedern.

Gegenstand: SoragepilzSoragepilz

Obwohl der Soragepilz süßlich und sehr aromatisch duftet, sollte man von einem Verzehr im rohen Zustand absehen, wenn man nicht tagelang von Magenkrämpfen heimgesucht werden will.