Arthoria.de - kostenloses Fantasy Rollenspiel Browsergame MMORPG

Neuere Erkenntnisse über die Götter

von Telan, dem Bibliothekar

Wie es scheint muss ich, auf neuere wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt, dem Schreiber des Buches über die Götter widersprechen.
Meine Erkenntnisse beruhen auf alten schriftlichen Funden, welche ich im Mausoleum machte.

Wie es scheint gab es vor der Gründung Elterans eine andere Hochkultur. Die Reste dieser Kultur finden sich heutzutage überall auf der Welt in Form von alten Silbermünzen und Runenzeichen an Wänden. Diese Hochkultur war der unsrigen weit überlegen. Doch wie konnte sich solch eine Hochkultur bilden? Die Antwort ist genauso einfach wie überraschend: sie hatten wohl einen Gott der ihnen half! Wie Curulum, Teraja und Heraios heute unser Leben bestimmen, bestimmte damals wohl ein anderer Gott ihr Leben. Er gab ihnen wissenschaftliche Erkenntnisse, neuartige Zauber und vieles mehr. In den Texten taucht er als Gott der Weißheit auf, besitzt jedoch keinen Namen. Doch warum existiert dieser Gott, seine Weißheit und seine Kultur heute nicht mehr? In den Texten heißt es wörtlich:
„Der Kreis der Drei - jene Götter, welche sich für die besten ihrer Art hielten - scheint unseren Gott getötet zu haben. Ein Gott kann einen Gott töten. Wie unsere Priester schon lange vermuteten, ist unser Gott den drei anderen zu wider, er scheint zu viele Erkenntnisse an uns gegeben zu haben und wir hätten die anderen auch anbeten sollen. Ein Gott scheint Anbetung zu brauchen wie wir unser täglich Brot[...] Nun scheint der Kreis der Drei auch daran zu gehen, uns vernichten zu wollen. Ich habe die letzte Hoffnung der Auslöschung zu entgehen darin gefunden, mich in einen Untoten zu verwandeln.“



geschrieben von: Theana
Kampfgebiet: FrostseeKampfgebiet: Frostsee

Viele Legenden ranken sich um diesen ewig zugefrorenen See, eine von ihnen sagt es handele sich um ein Gefängnis für den mächtigen Magier Sadek, der vor langer Zeit von den Göttern selbst bis in alle Ewigkeiten an diesen Ort gefesselt wurde.

Zauber: ToxinwelleToxinwelle

Der Anwender versprüht großflächig einen grünen Nebel aus unzähligen feinen Gift- und Säuretropfen, der alle Gegner des Magiers einhüllt. Die Toxinwelle verursacht bei ihren Opfern zwar nur 1-3 Schadenspunkte, vergiftet sie jedoch bis zu einer Anzahl an Vergiftungen, die den Wunden des Opfers plus eins entspricht. Außerdem besteht eine Chance von 5%, dass die Verteidigung des Opfers um einen Punkt sinkt.

Gegenstand: Movitarschuhe

Diese Schuhe sind aus sehr robustem, schwarzen Stoff, der im Licht rot zu schimmern scheint. Die Herkunft dieses merkwürdigen Stoffes ist leider nicht bekannt, jedoch spürt man deutlich eine magische Kraft, die von ihm ausgeht.
Verteidigung: 10
Boni: +2 Reaktion, +2 Konstitution, +5% Resistenz (Erde)
erforderliche Stufe: 47